Visselhöveder
Kultursommer 2016

17.8. - 21.8.2016

Veranstaltungen

Dienstag

Mittwoch

Blaue Stunde I - Kurzfilme im Foyerzelt

Donnerstag 18.08. 17:00 bis 18:00 Uhr


Der rote Faden, der sich durch das diesjährige Kultursommer-Programm zieht, heißt „Film“. Wir zeigen in der Blauen Stunde im Foyerzelt ausgewählte Kurzfilme – natürlich nicht die gleichen wie am nächsten Tag. Es gibt zu jedem Film eine kurze Einführung.

Der Kurzfilm gilt (ähnlich wie sein literarisches Pendant: die Kurzgeschichte) als eigenständige Filmgattung. Er kann jedes beliebige Genre annehmen, egal ob Spiel- oder Animationsfilm, Dokumentation oder Experimentalfilm.

Kurzfilme unterscheiden sich von Ihren „großen Brüdern“, den Langfilmen, zuerst einmal durch die Länge: oft sind es nur 10 Minuten – 30 Minuten gelten allgemein als maximale Länge für einen Kurzfilm. Dadurch ist der Film gezwungen eine „schnellere“ Dramaturgie aufzubauen. Das heißt, dass nicht allein die Handlung im Vordergrund steht, sondern in den meisten Fällen eine klare Aussage.

Ein Kurzfilm zeigt kleinere Ausschnitte und Geschichten, in denen die Figuren sehr schnell besondere und prägende Momente erleben. Durch die geringe Zeit, im Vergleich zum langen Spielfilm, bedient sich der Kurzfilm vor allem an ausdrucksstarken Bildern und Symbolen, um die Handlung schnell zu einem Höhepunkt zu führen.

Eintritt frei, Spende erbeten – keine Anmeldung erforderlich